Schlagwort-Archiv: Rechberghausen

In-House-Schulung des DRK

Immer wieder geraten Pflegekräfte in Situationen in welchen sie schnelle, wichtige Entscheidungen treffen müssen. Dazu gehören eben naturgemäß auch medizinische Notfälle beim täglichen Umgang mit älteren und/oder kranken Menschen.
Um in solchen Situationen adäquat helfen zu können, schreibt der Gesetzgeber regelmäßige Fortbildungen und Auffrischungskurse in Sachen „Erster Hilfe“ vor.

Ein solcher Kurs fand nun in den Räumlichkeiten des Pflegeteams in Rechberghausen statt. Freundlicherweise haben sich die Ausbilder des DRK bereit erklärt den Kurs außer Haus zu geben, dafür nahm eine stattliche Anzahl der Mitarbeiter unseres Teams teil.

Kursinhalte zum Auffrischen im Umgang mit Notfallsituationen waren u.a.:

  • Einschätzen der Notfallsituation
  • Absetzen eines adäquaten Notrufs
  • Überprüfen von Bewusstsein und Atmung eines Betroffenen
  • Herstellen der „Stabilen Seitenlage“
  • Erkennen von speziellen Notfallbildern (z.B. Schlaganfall, Herzinfarkt..) und das Ergreifen der erforderlichen Maßnahmen
  • Durchführen der Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Anwenden von Maßnahmen bei Verschlucken eines Fremdkörpers (Bolusgeschehen)

Man hofft natürlich nie in eine solche Situation zu geraten, und wenn doch… können die Mitarbeiter nun die erlernten/aufgefrischten Kenntnisse wieder mit größerer Sicherheit anwenden.

„Kurzmassage“ im Rahmen des AOK-Gesundheitstages

Da bietet also die AOK in Kooperation mit einer Physiopraxis (hier: Physiopraxis Hermann in Wangen) einen Gesundheitstag im Betrieb an, da ist das Pflegeteam selbstverständlich mit dabei!

Die „Kurzmassage“ auf dem Massagestuhl wurde von den Mitarbeitern rege in Anspruch genommen.
Es geht um eine Form der Gewebestimulation, die auf einer Sitzgelegenheit durchgeführt wird. Hierbei wird vor allem der Rückenbereich massiert, mögliche Verspannungen gelockert und das Gewebe wieder frisch durchblutet.
Eine Wohltat für die hochstrapazierten Pflegekräfte und Hauswirtschafterinnen.

Gerne wieder, oder?


Fortbildung: Hautpflege bei Patienten mit chronischen Wunden

Und wieder wurde eine InHouse-Schulung für die Pflegekräfte in unserem kleinen, sympathischen Team durchgeführt, es ist ja auch wichtig sich regelmäßig fortzubilden und am Ball zu bleiben, die neuesten Erkenntnisse unserer Branche zu erfahren oder einfach das vorhandene Wissen aufzufrischen.

Diesmal ging es um das Thema „Hautpflege bei Patienten mit chronischen Wunden – Ein komplementäres Pflegekonzept!“
Die Dozentin , Frau Susanne C. Joos, ist Krankenschwester, Aromapraktikerin AIDA, Fachfrau für komplementäre Pflege und ICW® Wundexpertin an der Klink am Eichert, Göppingen.

Um zu verstehen, was unsere Haut überhaupt benötigt wurde zuerst der Aufbau und die Funktion der Haut besprochen. So können dann die häufigen Hautprobleme unserer Patienten besser verstanden werden. Diese sind u.a. ein geschwächtes Immunsystem, Nebenwirkungen von Medikamenten, Diabetes, sogenannte Altershaut oder Durchblutungsstörungen wie pAVK oder CVI. Die Dozentin erläuterte eindrücklich, wie bei diesen „alltäglichen“ Problemen die Haut mit natürlichen Pflegeprodukten unterstützt werden kann.
Danach wurde die spezielle Pflege bei besonders problematischen Hautsituationen Intertrigo, IAD sowie die Hautpflege bei Strahlentherapie und ulcerierenden Tumoren besprochen.

Als Multitalent bei den verschiedensten Hautpflegeprodukten ist dabei besonders das Olivenöl hervorzuheben. Es wirkt durchblutungsfördernd, schmerzstillend, regenerierend, wundheilend und entzündungshemmend.
Bei der Pflege von verhärteten Krusten dagegen zeigt vor allem die Arhama-Salbe, welche Leinöl und Bienenwachs enthält, die beste Wirkung.

Wir danken Frau Joos vielmals für diese hochinteressante und kurzweilige Schulung.

Bürgerbus Rechi in Rechberghausen

An dieser Stelle möchten wir auf das Bürgerbus-Angebot der Gemeinde Rechberghausen aufmerksam machen:

Für derzeit EUR 1,50.- fährt Rechi nach telefonischer Anmeldung an jeden beliebigen Punkt im Ortsgebiet Rechberghausen. Gerade für ältere Bürger oder Leute mit sonstigem Handycap eine mehr als brauchbare Einrichtung, welche natürlich, um sich refinanzieren zu können, auch reichlich genutzt werden sollte!

Für eine kleine Spende ist nun auch das Pflegeteam namentlich auf dem neuen Flyer des Bürgerbusses vertreten. Ursprünglich war eine Beklebung des Busses mit den Sponsoren angedacht, davon wurde nun leider abgesehen…

Anmerken möchten wir noch, dass es eine tolle Sache ist einen Elektro-Bus dafür zu benutzen. In Zeiten von falschen Diesel-Bilanzen, Feinstaubalarmen usw. ist dies ein gutes Signal für die Umwelt!

Scan_Rechi-Flyer

Verstärkung gesucht!!

Das Pflegeteam hat in den letzten Wochen erfreulicherweise einige neue Patienten als Kunden begrüßen dürfen. Mehr Patienten bedeutet natürlich auch mehr Arbeitsaufwand und entsprechend mehr Personalbedarf.
An diesem soll es unseren Patienten natürlich nicht fehlen, das bedeutet wir benötigen wieder einmal Verstärkung.

Dementsprechend suchen wir als Unterstützung für unser Team eine

  • examinierte/n Kranken- oder Altenpflegehelfer/in

(Link zur Stellenanzeige als PDF)

Es erwartet Sie ein motiviertes Team, eine attraktive Vergütung, die Möglichkeit die Stelle nach Absprache in Voll- oder Teilzeit anzutreten, sowie ein flexibles Einarbeitungskonzept!
Die Bewerbungsadresse entnehmen Sie bitte der Seite Kontakt und Impressum.
Gerne stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte jederzeit zur Verfügung.

Neue Teamfotos

Wir möchten in naher Zukunft einen neuen Flyer für das Marketing des Pflegeteams auflegen und brauchten für eben diesen Prospekt ein paar neue Fotos des Teams, also aller Mitarbeiter.
Gar nicht so einfach das terminlich auf die Reihe zu bekommen…. Ein für alle passender Zeitpunkt wurde jedoch gefunden, das Wetter war so lala, das Team aber gut drauf 🙂

Mal schauen, welches davon es als neues Teamfoto in den Flyer schafft….

„Der Weg zum eigenen Pflegedienst“

Die NWZ stellt in einer Artikel-Reihe Existenzgründer im Raum Göppingen vor und beleuchtet dabei deren Weg zur Gründung der eigenen Firma.
Heute nun war das Pflegeteam dran und allem voran natürlich ging es um die Person der Gründerin und dem Werdegang des Pflegedienstes!

Zu lesen hier (Link zum NWZ-Artikel auf deren Webseite), oder hier (als PDF).

Viele Grüße an die NWZ und herzlichen Dank für den äußerst gelungenen Artikel!

Jetzt wird der Parkplatz voll….

Viele neue Patienten bedeuten viel Arbeit (über die wir uns natürlich freuen), aber auch mehr Personaleinsatz (wir suchen immer noch Verstärkung) und vor allem: Wir benötigen mehr Fahrzeuge!

So dürfen wir heute unser neuestes Flottenmitglied in Sachen „kleine Pflegeteam-Flitzer“ vorstellen, bitteschön:

Neues Fahrzeug - August 2014

Schick, oder? 🙂

Wir stellen ein…!

Wir suchen Unterstützung für unser Team:

  • examinierte/n Gesundheits- und Krankenpfleger/in, oder
  • examinierte/n Altenpfleger/in

UPDATE 06.08.2014:
Gesucht wird zusätzlich ein/e

  • examinierte/r Kranken- oder Altenpflegehelfer/in

Es erwartet Sie ein motiviertes Team, eine attraktive Vergütung, die Möglichkeit die Stelle nach Absprache in Voll- oder Teilzeit anzutreten, sowie ein flexibles Einarbeitungskonzept!

Die Bewerbungsadresse entnehmen Sie bitte der Seite Kontakt und Impressum. Gerne stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte jederzeit zur Verfügung.

„Alte und Neue Hausmittel“ beim Seniorennachmittag der ev. Kirche Rechberghausen

Am 5. Juni wirkte das Pflegeteam bei der Gestaltung des Seniorennachmittages der hiesigen ev. Kirchengemeinde im Gemeindehaus in Rechberghausen mit. Zum Thema „Alte und Neue Hausmittel“ konnten die Teilnehmer erfahren, wie man sich beispielsweise bei Kopfschmerzen, Erkältungen, Fieber oder Gelenkschmerzen mit einfachen Mitteln wirksam selbst helfen kann.
Unter reger Beteiligung der Senioren wurde u.a. besprochen, wie man Wadenwickel richtig anwendet und was man mit Kartoffeln, Zwiebeln, Quark und Kohl neben der Verwendung in der Küche noch so alles für seine Gesundheit tun kann.

Eifriges Nachfragen der Teilnehmer bezeugte das große Interesse an dem Thema. Doch nicht nur diese hatten Ihren Spass an diesem Nachmittag, auch das Pflegeteam Östlicher Schurwald freut sich, sich auf diese Weise präsentieren zu dürfen.

Vielen Dank hierfür und für die Aufmerksamkeit!

Alte_und_Neue_Hausmittel